Der Herbst bedankt sich bei uns mit einem Geschenk der Farben.

                                                                         (Heidi Maria)

Der Frühling ist zwar schön,
doch wenn der Herbst nicht wäre,
wäre das Auge satt,
der Magen aber leer.

(Friedrich von Logau  dt. Dichter Barock)

 

Kennen Sie das? Sie nehmen sich etwas zu Herzen, Ihnen geht etwas an die Nieren, Sie haben einen Klos im Hals? Nicht ohne Grund finden sich in unserer Sprache zahlreiche Hinweise darauf, dass körperliche Beschwerden oft mit unserem seelischen Befinden zusammenhängen. Oder anders ausgedrückt: Ein unbeachteter seelischer Druck kann sich in körperlichen Symptomen zeigen, und wird so zum Sprachrohr für nicht beachtete seelische Geschehnisse und Konflikte. So lassen sich Kopf- oder Magenschmerzen, Herzstechen oder Verspannungen mit Medikamenten vielleicht betäuben – die eigentliche Ursache beseitigen sie aber häufig nicht. Die Psychosomatik bietet hier einen ganzheitlichen Ansatz, der körperlichen und seelischen Schmerz gleichwertig beachtet und behandelt. An diesem Abend erfahren Sie, wie Sie Ihre Symptome anders betrachten können. Sie lernen die Sprache Ihres Körpers neu zu übersetzen und Ihre seelischen Nöte besser zu verstehen. Dadurch erhalten Sie die Möglichkeit, selbst mehr Verantwortung für sich und Ihre Gesundheit zu übernehmen.

Kennen Sie das Gefühl von Unentschlossenheit, Gereiztheit und Stimmungsschwankungen?
Es kommt zu hormonellen Schwankungen, die Blutungen bleiben aus oder sind unregelmäßig, die Hitzewallung plagt sie und Sie stellen sich und die Welt in Frage.
Willkommen in den Wechseljahren!
Übergänge lösen Irritationen aus, doch stecken darin auch große Chancen.
Es ist die Zeit des Wandels. Es gelten andere Regeln, und je mehr wir an alten Rollen festhalten wollen, desto mehr Symptome zeigen sich auf der körperlichen Ebene.

Dieser Abend soll Ihnen einen Einblick geben wie sie mit den Symptomen leichter umgehen können und was für Chancen und Möglichkeiten in diesem Wechsel liegen können.

Kennen Sie das Gefühl, allen Erwartungen gerecht werden zu müssen, das Tempo hochhalten und stets funktionieren zu müssen? Obwohl inzwischen bekannt ist, dass sehr viele Krankheiten direkt oder indirekt auf Stress zurückzuführen sind, ist es gleichzeitig "in" gestresst zu sein. Denn wer unter Stress steht, wirkt wichtig, kompetent und scheint unersetzlich. Doch auf die Dauer brennen Sie aus – Die Diagnose lautet Burnout! Müdigkeit, Gereiztheit, Erschöpfung und Schlafstörungen bis hin zu Depression und Herzinfarkt können die Folge sein.

Wie kann ich mich in Stressphasen schützen? Wie sieht der Zusammenhang zwischen körperlichem und seelischem Stress aus? Was für Lösungsmöglichkeiten gibt es? In diesem Vortrag möchte ich Ihnen verschiede Aspekte von Ursache und Wirkung aufzeigen und Ihnen Wege anbieten, wie Sie zu einer gelasseneren und friedvolleren Lebenshaltung finden können.

Wenn Sie Vorträge und/oder Seminare wünschen, sprechen Sie mich an. Gerne mache ich Ihnen ein Angebot zu den unterschiedlichsten Themen aus dem Bereich Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung:

  • "Wenn sauer nicht lustig macht" - Wege zu einem ausgeglichen Säure-Basen-Haushalt
  • Sicher und gelassen im Stress
  • Burnout - Notsignale des Körpers erkennen, Wege aus dem Stress finden
  • Der Körper als Sprachrohr der Seele - Einführung in die Psychosomatik
  • Wechseljahre - Zeit des Wandels
  • Ausdruckstanzseminare - Wege zur Persönlichkeitsentfaltung